Voll- und Teilversorgung von Heizkraftwerken

Wir sind Ihr zuverlässiger Partner

Wir blicken zurück auf mehr als 20-jährige Erfahrung am Markt für energieliefernde Schüttgutrohstoffe. Begonnen haben wir mit der Teilversorgung unterschiedlicher Kraftwerksarten. Je nach Bedarf liefern wir am Kraftwerk die benötigten Materialmengen in der gewünschten Qualität an. Im Laufe der Zeit haben wir uns zudem auf die Vollversorgung von Biomasseheizkraftwerken spezialisiert.

Die Versorgung eines Heizkraftwerkes verlangt den Betreibern ein sehr hohes Zeit- und Planungsvolumen ab. Dessen sind wir uns bewusst, denn Sie als Anlagenbetreiber sind auf absolute Zuverlässigkeit und Flexibilität ihrer Lieferanten angewiesen. Ein Stillstand der Anlage führt zu horrenden Kosten – und genau das wollen wir vermeiden!

Für diese Anforderungen haben wir unser „Rundum-sorglos-Paket“ für Biomasseheizkraftwerke entworfen. Hier entwickeln wir ein einmaliges Vollversorgungskonzept, das wir individuell auf Ihr Kraftwerk zuschneiden. Wir kümmern uns um alle Dienstleistungen, die das Tagesgeschäft ausmachen, denn das Konzept wird ganz auf die technischen Anforderungen und Voraussetzungen Ihres Kraftwerkes abgestimmt.

Aus der Übernahme dieser Aufgabe schöpfen Sie große Vorteile, denn wir kaufen die Brennstoffe für Ihr Heizkraftwerk systematisch ein und beugen so einem Materialmangel bzw. -überschuss vor. Zudem sorgt unser zuverlässiges Team für die optimale Belieferung vor Feiertagen und bei Revisionen, sodass Ihre Anlage reibungslos laufen kann.

Als zusätzliches Serviceprodukt wurde vor einigen Jahren „Non-Wood-Waste“ (NWW) für Sie als reaktive Dienstleistung installiert. Abgedeckt wurden alle Abfallprodukte, die keine Biomasse darstellten und nicht unter die Kategorie Holz fielen, daher auch der Name „Non-Wood-Waste“. In diesem Segment verfügen wir mittlerweile über ein eigenständiges Netzwerk und es ist ein festes Standbein der Brüning | Gruppe.

Aufgrund der Weiterentwicklung haben wir uns vor Kurzem zur Umbenennung der Unit entschieden – der neue Name lautet „Waste-to-Energy (WTE)“, eine im Abfallgeschäft bereits etablierte Bezeichnung. Im Zuge unserer Internationalisierung ein wichtiger Schritt, denn auch mit Waste-to-Energy wollen wir auf dem internationalen Markt agieren, damit wir für Sie noch mehr Möglichkeiten ausschöpfen können.