Brüning-Megawatt GmbH bleibt Altholz-Vollversorger beim Biomasseheizkraftwerk Emlichheim

Fischerhude, 07.10.2013   Das Biomasseheizkraftwerk Emlichheim setzt die Zusammenarbeit mit der Brüning-Megawatt GmbH fort. Nachdem das Unternehmen aus Fischerhude bereits seit Januar dieses Jahres die Vollversorgung mit Altholz erfolgreich durchführt, verlängerte der derzeitige Anlagenbetreiber, Günter Eisenhauer von der Norderland/Etanax-Gruppe, das Vertragsverhältnis bis 2020.

„Wir freuen uns, dass unser Vollversorgungskonzept überzeugt und wir weiterhin die Anlage in Emlichheim betreuen werden“, so der Geschäftsführer Arnd Brüning nach der Vertragsunterzeichnung. Sein Unternehmen ist der größte deutsche Biomasselieferant und wird am Standort Emlichheim jährlich rund 190 000 Tonnen Altholz der Kategorie A1 bis A3 für die thermische Verwertung anliefern.

Das Biomasseheizkraftwerk Emlichheim wurde 2006 erbaut und hat eine elektrische Leistung von 20 MW. Damit gehört die Anlage zu den größten Lieferanten für erneuerbare Energie in Deutschland. Der produzierte Strom wird in das Netz des örtlichen Energieversorgers eingespeist, die entstehende Prozesswärme an die Firma Emsland-Stärke abgeführt, die ihren Sitz in unmittelbarer Nähe zum Kraftwerk hat.

Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten

DIE BRÜNING I GRUPPE
Das 1992 in Fischerhude bei Bremen gegründete Einzelunternehmen Arnd Brüning e.K. präsentiert sich heute als Brüning I Gruppe mit den Unternehmen Brüning-Euromulch GmbH, Brüning-Megawatt GmbH, Brüning-Logistik GmbH und der Brüning-Specials GmbH. Als nationaler und internationaler Ent- und Versorger handelt die Brüning I Gruppe in erster Linie mit energieliefernden Schüttgutrohstoffen aus Holz und hat sich deutschlandweit als Marktführer bei der Versorgung von Biomasse(heiz)kraftwerken etabliert. Zusätzlich zählen Mulch- und Rindenprodukte zu der großen Produktpalette, die gegenwärtig von über 90 Mitarbeitern bearbeitet wird. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bruening-gruppe.de im Internet.