Brüning | Megawatt verlängert den Vertrag mit dem BMHKW Emlichheim bis 2026

Fischerhude, 27.12.2016. Das Biomasseheizkraftwerk (BMHKW) Emlichheim setzt die Zusammenarbeit mit der Brüning-Megawatt GmbH fort. Nachdem das Unternehmen aus Fischerhude bereits seit Januar 2013 die Vollversorgung mit Altholz erfolgreich durchführt, verlängerte der derzeitige Anlagenbetreiber, EBE Emlichheim, das Vertragsverhältnis frühzeitig um weitere sechs Jahre auf 2026.

„Wir haben uns als eingespieltes Team am Markt etabliert und sind stolz auf die Vertragsverlängerung“, freut sich Matthias Warnke, Leiter der Altholzabteilung. Rund 175 000 Tonnen Altholz der Kategorie A1 bis A3 liefert die Brüning | Megawatt jährlich für die thermische Verwertung nach Emlichheim. „Durch unseren intensiven, täglichen Dialog mit dem Kraftwerksverantwortlichen können wir erfolgreich unser Vollversorgungskonzept optimieren“, erklärt Warnke. Zudem sei seine Abteilung natürlich immer auf die Wirtschaftlichkeit des Kraftwerkes bedacht.

Das BMHKW Emlichheim wurde 2006 erbaut und hat eine elektrische Leistung von 20 MW. Damit gehört die Anlage zu den größten Lieferanten für erneuerbare Energie in Deutschland. Der produzierte Strom wird in das Netz des örtlichen Energieversorgers eingespeist, die entstehende Prozesswärme an die Firma Emsland-Stärke abgeführt, die ihren Sitz in unmittelbarer Nähe zum Kraftwerk hat.