Schulung: EEG 2017

Herkunftssicherheit durch EEG-Zertifikat: Die Brüning | Gruppe lässt sich und das Biomasse-Nachweissystem auf freiwilliger Basis einmal im Jahr prüfen und zertifizieren, von einem unabhängigen Umweltgutachter. Erweitertes Wissen rund ums Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sammelten die Sparten Nawaro, Altholz und „non wood waste“ von Brüning | Megawatt neulich in einer internen Schulung.

Die Mitarbeiter trafen sich vormittags im Bremer Büro, um auf die aktuellen Bestimmungen des 2017 neu aufgelegten EEG näher einzugehen. Zunächst thematisierte die Gruppe das

umfangreiche Ausschreibungsverfahren, mit dem sich Kunden für die staatlichen Zulagen bewerben können. Es gilt sowohl für Bestands- als auch für Neuanlagen. Im zweiten Teil der Schulung ging es um die möglichen Einsatz- und Brennstoffe sowie deren Herkunft.

Auch auf den Hintergrund des Gesetzes gingen die Mitarbeiter in der Schulung ein. Laut Paragraph 1 ist es Ziel des EEG, „insbesondere im Interesse des Klima- und Umweltschutzes eine nachhaltige Entwicklung der Energieversorgung zu ermöglichen, die volkswirtschaftlichen Kosten der Energieversorgung auch durch die Einbeziehung langfristiger externer Effekte zu verringern, fossile Energieressourcen zu schonen und die Weiterentwicklung von Technologien zur Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren Energien zu fördern.“ Schulungsteilnehmerin Friederike Blanken erklärte: „Uns sind die Inhalte und die gesetzgebenden Vorgaben des EEG 2017 für unsere Arbeitsabläufe sehr wichtig, gerade im Bereich der Belieferung von Kraftwerken. Da war es gut, sich damit noch einmal genau auseinanderzusetzen.“

Sollte eines Tages ein neues EEG in Kraft treten, werde dazu sicher wieder eine Schulung eingeplant, erklärt die Nawaro-Mitarbeiterin. „Aber auch sonst stehen wir regelmäßig mit unseren EEG-Gutachtern in Kontakt, um auf Neuigkeiten schnell reagieren zu können“, sagt Friederike Blanken. Nach jeder Prüfung von Gutachtern werden Änderungen des EEG intern in der Brüning | Gruppe angepasst und aktualisiert. „So garantieren wir unseren Kunden und uns die maximale Sicherheit bei der Herkunftsnachweisführung.“