Per Schiff nach Schottland

Fünf Küstenmotorschiffe, geladen mit Altholz A2-A3, verlassen in der kommenden Heizperiode unsere strategischen Umschlaghäfen, um sich auf den Weg nach Schottland zu machen. Das sind 10.000 t Altholz. Und die kann RWE Schottland, neuer Kunde der Brüning | Megawatt, strategisch gut in den Versorgungsplan einbauen – immerhin betreibt RWE das größte Altholzkraftwerk im United Kingdom (UK).

450.000 t Altholz werden dort jährlich in Markinch verbrannt. Zum Vergleich: Das größte Altholzkraftwerk in Deutschland hat einen Verbrauch von 220.000 t. Zwischen Dezember und April beliefert die Brüning | Megawatt den neuen Auftraggeber mit der vertraglich festgelegten Menge. Lukas Klapp, dem die Kundenbetreuung obliegt, führt aus: „Für RWE ist es das erste Mal, Importmengen aus Mitteleuropa zu bekommen. Bisher kamen die 450.000 t Altholz komplett aus England, Schottland, Wales und Nordirland. Auf dem Englischen Altholzverband (WRA) haben wir uns kennengelernt. Danach wurden Nägel mit Köpfen gemacht.“

Mit diesem ersten Kooperationspartner auf schottischem Boden macht die Brüning | Gruppe ihren nächsten Schritt in Richtung internationales Wachstum. Und dieser neue Zweig soll künftig weiter ausgebaut werden, erklärt Lukas Klapp: „Im UK werden insgesamt immer mehr neue Altholzkraftwerke gebaut, wodurch sich das Vereinigte Königreich in den vergangenen zwei Jahren vom Export- hin zum Importmarkt für Altholz gedreht hat. Wir sehen das Potenzial, unsere Mengen im Winter 20/21 deutlich auszubauen und sogar ganzjährig zu liefern.“

Doch ein Schritt nach dem anderen: Die Brüning | Megawatt erfüllt ab sofort eine strategische Funktion für RWE, um die Prozesse zu optimieren und um drohenden Mengenknappheiten in Schottland vorbereitet zu begegnen. „Für unsere tägliche Arbeit bedeutet diese neue Zusammenarbeit, dass neue spannende Herausforderungen anstehen, dass mehr Kontakte zu Schiffsmaklern und Hafenbetreibern (beispielsweise BUSS Terminal in Stade) angestrebt werden und wir vermehrt reisen, um vor Ort Verantwortung zu zeigen – zum Beispiel beim Eintreffen unserer ersten Schiffsladung.“