Auf (nach) Frankreich!

Märkte ändern sich. Somit auch die Bedingungen und Anforderungen der Märkte. Ob Klimawandel, Digitalisierung oder Globalisierung, viele Komponenten erfordern ein Umdenken, ein Weiterdenken – über den eigenen Tellerrand hinaus. Genau das machen wir als Brüning Group. Wir sind ständig auf der Suche, nach neuen Möglichkeiten, noch flexibler auf diese Marktveränderungen zu reagieren und den zukünftigen Anforderungen, z. B. die zunehmende Bedeutung unterschiedlichster Verkehrsträger wie LKW, Schiff, Seecontainer oder Bahn, gerecht zu werden.

Im Vordergrund steht dabei, unseren Partnern jederzeit eine verlässliche Ver- und Entsorgung garantieren zu können. Gleichzeitig möchten wir unser Projekt „Internationalisierung“ im Bereich der Biomasse- und Abfallmärkte vorantreiben. Nachdem wir schon in einigen europäischen Ländern Fuß gefasst haben, fokussieren wir uns nun auf unseren größten Nachbarn, Frankreich. Dieser Schritt stellt für uns eine logische Konsequenz dar.

Das große Ziel ist, langfristig alle Produkte der Brüning Group in Frankreich zu etablieren. Diesem wird sich künftig unsere neue Mitarbeiterin Constance Bourouh widmen, die mit ihrem Profil perfekt zu uns passt.

 

Liebe Constance,
ganz kurz ein paar Worte zu dir und deinem Hintergrund.
 
Ich bin gebürtige Bremerin, hier geboren und aufgewachsen. Relativ früh stand für mich fest, dass ich international arbeiten möchte. Ausschlaggebend waren u. a. meine fließenden Sprachkenntnisse in Englisch und Französisch. So bin ich nach dem Abitur nach Südfrankreich gezogen, denn dort hatte ich den für mich perfekten Studiengang gefunden: Internationale Projektverhandlungen (einen dreisprachigen Hybriden vorbereitend auf eine Tätigkeit in der internationalen Wirtschaft). Sieben Jahre später und um viele neue Eindrücke, Kenntnisse und Erfahrungen reicher war es für mich an der Zeit, in meine ursprüngliche Heimat zurückzukehren.

 

Was hat dich zur Brüning Group geführt?
 
Vor meiner Zeit bei der Brüning Group war ich bereits im internationalen Business Development tätig. An der Brüning Group gefällt mir besonders das immense Wachstums-und Gestaltungspotenzial und doch steht die kollegiale Arbeitsatmosphäre im Vordergrund. Die ideale Grundlage also für die professionelle und persönliche Entfaltung eines jeden Mitarbeiters und den damit verbundenen Erfolg des Unternehmens.

 

Worin besteht nun deine Aufgabe?
 
Meine Aufgabe wird es zunächst sein, die Brüning Group auf dem Altholz- und WtE-Markt in Frankreich zu etablieren und somit die Internationalisierung des Unternehmens erfolgreich voranzutreiben.

 

Welche Herausforderungen gibt es und wie wirst du sie angehen?
 
Die spannende Herausforderung besteht darin, die Dynamik der o.g. Märkte vor Ort zu verstehen. Hierbei gilt es, eine gewisse Sensibilität an den Tag zu legen und wachsam zu sein für kulturelle Unterschiede: Geschäftsmodelle, die in einem Land bzw. in einer Kultur funktionieren, sind kein Garant dafür, dass sie überall erfolgreich greifen. Ganz im Gegenteil. Große Konzerne haben bereits bewiesen, dass ein solches „Kopieren“ und „Einfügen“ von Geschäftsmodellen im internationalen Kontext meist zum Scheitern verurteilt ist. Um ein solches Missmanagement von vornherein zu vermeiden, streben wir ein nachhaltiges Business Development-Modell an. Konkret bedeutet das innerhalb kürzester Zeit ein gutes Verständnis für den ausländischen Markt zu entwickeln, um schließlich eine individuell auf diesen zugeschnittene Markteintrittsstrategie anzuwenden.

 

Herzlichen Dank und viel Erfolg – et bonne chance – bei deiner neuen Aufgabe!