Notifizierungen, Notifizierungen, Notifizierungen

Die Notifizierungsabteilung der Brüning | Gruppe hat alle Hände voll zu tun. Seit 2015, dem Gründungsjahr der Abteilung, steigt aufgrund der fortschreitenden Internationalisierung die Anzahl an Notifizierungen. „Je mehr Abfälle auf die Reise ins Ausland geschickt werden, desto mehr Notifizierungen sind nötig“, erklärt Melanie Franke und führt weiter aus: „Für den Hafen von Stade haben wir aktuell 5 neue Notifizierungen dazubekommen. Insgesamt haben wir gerade 11, die noch bei uns im Büro in Bearbeitung sind, weitere 23, die noch bei Behörden in Bearbeitung sind, und 42 Notifizierungen, die bereits genehmigt sind. Hauptsächlich notifizieren wir nach Dänemark, Österreich, Schweden und Polen, mittlerweile auch nach Belgien sowie nach Schottland und Finnland. Außerdem notifizieren wir aus Belgien heraus nach Deutschland.“ [weiterlesen]

Stade, das Tor zur Welt

Nach rund einem Jahr Vorbereitung ist es geschafft. Nachdem vor zwei Wochen bereits ein Schiff vom Hafen in Stade auf große Fahrt in Richtung Skandinavien ging, schickt Brüning | Megawatt pünktlich zu Weihnachten das nächste Schiff mit rund 3.000 to Ersatzbrennstoff aus Gewerbeabfällen. Das mag auf den ersten Blick komisch klingen, ist aber aus ökonomischer und ökologischer Sicht durchaus sinnvoll. Einerseits fehlt es im deutschen Markt aktuell an Verbrennungskapazität, was zwischenzeitlich zu einem echten Entsorgungsnotstand auf deutschen Recyclinghöfen geführt hat, andererseits braucht der skandinavische Verbrennungsmarkt dringend Ersatzbrennstoffe für die anstehende Heizperiode. [weiterlesen]

Altholz – ein Dauerbrenner

Vor einiger Zeit haben wir über den Altholzmarkt und seine Entwicklung in anderen europäischen Staaten berichtet. Heute werfen wir einen konkreten Blick nach Polen.

Polen ist der sechstgrößte Produzent und der viertgrößte Exporteur von Möbeln weltweit. Aus diesem Grund entstehen vermehrt stoffliche Verwertungsanlagen für die Spanplattenproduktion. Somit werden derzeit große Mengen an Altholz aus den umliegenden Ländern importiert. Der Verbrauch von Altholz in Polen wird in den nächsten Jahren konstant ansteigen, wodurch der Import von Altholz für den polnischen Markt zunehmend interessanter und wichtiger wird. [weiterlesen]

Ahoi – wir stechen in See!

Aufbruch zu neuen Ufern. Es geht von Norddeutschland nach Skandinavien. Seit Neuestem transportieren wir Hackschnitzel aus der Forst- und Landschaftspflege auch per Schiff. Für die Nutzung des Seewegs sind zwei Faktoren ausschlaggebend. Zum einen entstehen durch die fortschreitende Internationalisierung der Brüning | Gruppe neue logistische Wege. Das heißt, immer mehr Ware geht ins Ausland, wodurch die Transportstrecken länger werden. Zum anderen sind aufgrund von Kalamitäten wie Trockenheit und Borkenkäferbefall in Deutschland vielerorts lokale Übermengen vorhanden und nun sind neue Absatzwege erforderlich. [weiterlesen]

Fürs Wissen: Intern schulen!

Abfall ist nicht gleich Abfall – weiß auch der Laie, der daheim fleißig Müll trennt. Wer in seinem Alltagsgeschäft große Ladungen Abfall von A nach B transportiert, hat umso mehr zu beachten. Fehlen wichtige Papiere, wird die Fahrt schnell zum Gesetzesverstoß. „Damit möglichst viele von uns unter anderem über den korrekten Umgang mit dem Begleitdokument Annex VII Bescheid wissen, haben wir jetzt interne Schulungen organisiert“, erklärt Jenny Krüger.  [weiterlesen]

Brüning | Megawatt als erster deutscher Hackschnitzelhändler ENplus-zertifiziert

Seit dem 18. Mai ist es offiziell: Als Deutschlands erstes Handelsunternehmen ist die Brüning | Megawatt für den Handel mit Hackschnitzeln der Qualitätsklassen ENplus-A1-P31S und ENplus-A1-P45S durch das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) zertifiziert.

Damit können wir belegen, dass wir für die Auslieferung eines homogenen Brennstoffes stehen, der hochwertige Eigenschaften aufweist. Zusätzlich tragen wir dazu bei, dass die Heizungsanlagen unserer Partner effizient, emissionsarm und störungsfrei laufen. [weiterlesen]

Europäischer Altholzmarkt im Fokus

Ende April traten Matthias Warnke, Philipp Pinnow und François Perron eine Reise nach Ungarn an. Im Namen der Brüning | Megawatt folgten sie einer Einladung der Firma Swiss Krono nach Vásárosnamény. Dort fand ein Treffen von deren Holzeinkäufern statt. Ein langjähriger Altholzkunde hatte Matthias gebeten, in diesem Rahmen über den europäischen Altholzmarkt zu sprechen. Er brachte seinen Zuhörern Altholz-Stoffströme in Europa näher und zeigte aktuelle Markttrends, Chancen und Risiken auf. [weiterlesen]

Energieholz für Biomasse(heiz)kraftwerke

Als zuverlässiger Versorger von Biomasse(heiz)kraftwerken nutzen wir als Brüning-Megawatt GmbH Restholz, das in der Industrie keine weitere Anwendung findet, als Festbrennstoff für die Energie- und Wärmegewinnung. Wir beliefern deutschland- und europaweit 120 Kraftwerke mit diesem als Energieholz bezeichnetem Rohstoff und bewegen jährlich ca. 625.000 Tonnen Biomasse im Auftrag unserer Kunden. Dabei weist allein ein Kraftwerk einen Rohstoffbedarf von ca. 65.000 Tonnen auf, was etwa 3.000 LKW-Ladungen entspricht. [weiterlesen]