Aus Alt wird Neu

Manchmal entsteht aus Altem etwas Neues. Am 01.01.2021 ist es soweit. Die Brüning | Gruppe startet mit ihrer neuen Unit „Altpapier“. Durch die Übernahme der Firma Schneider Rohstoffe GmbH & Co. KG mit Sitz in Buchholz in der Nordheide wird dem Portfolio der Gruppe ein neues Element hinzugefügt. Für die Brüning | Gruppe stellt Altpapier ein weiteres interessantes Produkt dar, das sich optimal in die bisherige Produktpalette einfügt. Schon länger anvisiert ergab sich nun die Möglichkeit, ein bestehendes Unternehmen aus diesem Bereich zu übernehmen, ohne vollständig bei null beginnen zu müssen.

Die Firma Schneider Rohstoffe GmbH & Co. KG wurde von Anette und Martin Schneider gegründet. Nun, 20 Jahre später, wollen die beiden kürzertreten und sich langsam zurückziehen. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung verfügen die Schneiders über viel Knowhow in der Entsorgungswirtschaft. Sie werden uns daher auch noch nach der Übergabephase im neuen Jahr begleiten, was wir selbstverständlich sehr begrüßen und zu schätzen wissen.

Die Schwerpunkte des Unternehmens sind die Vermarktung und der Handel mit Altpapier auf nationaler sowie europäischer Ebene, womit wir künftig über zahlreiche Vermarktungsmöglichkeiten von Altpapier im In- und Ausland verfügen. Der Umsatz des Unternehmens belief sich im Jahr 2019 bei 100.000 to Altpapier auf 16,4 Mio. €. Das Material stammt von Industriegroßkunden und kommunalen Sammlungen, ebenfalls beziehen wir es im Rahmen einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit über Entsorgungsbetriebe.

Der Standort in Buchholz bleibt weiterhin als Schneider Rohstoffe bestehen. Bindeglied zwischen Schneider Rohstoffe und der Brüning | Gruppe wird Kerstin Meyer, die auf eine langjährige Erfahrung in der Branche zurückgreifen kann und uns ab sofort mit Rat und Tat zur Seite steht. Unterstützt wird sie von Leon Trunkhardt, der seine Ausbildung in unserer Altholz-Unit durchlaufen hat und nun die Möglichkeit bekommt, sich in einer neuen Unit zu beweisen. Die Mitarbeiterinnen von Schneider Rohstoffe sind Uschi Labahn und Sierra Palacios. Alle freuen sich schon sehr auf Ihre neuen Aufgaben.

Wir sind äußerst gespannt, welche neuen Herausforderungen und Möglichkeiten die Altpapierbranche mit sich bringt.