Rindenmulch auf Vorrat

Für die Gartenanlage, den Park oder die eigenen großen Beete bietet es sich bereits im Februar an, an neuen Rindenmulch zu denken. Erster Sonnenschein erinnert an die anstehende Saison. Das Team von Brüning | Euromulch rät deshalb jetzt zum Einlagern.

Im Frühling, wenn es im Garten wieder grüner wird und sich das Leben nach außen verlagert, hat die Sparte Euromulch oft lange Bestelllisten. Sowohl für ästhetische als auch funktionale Zwecke ist Rindenmulch bei Großhändlern in dieser Zeit stark gefragt. „Wer etwas sparen und sich ganz ohne Wartezeit eindecken möchte, der kauft jetzt“, sagt Conrad Schulze.

Das richtige Lagern von Rindenmulch sei zudem kein Hexenwerk: Ein trockener Ort mit etwas Regen- und Sonnenschutz sorge bereits für längere Haltbarkeit. Sowohl gesackte Ware als auch loses Material seien so gut verstaut. „Sprich: Einfach im besten Fall darauf achten, dass das Produkt vor Witterungseinflüssen geschützt ist“, erklärt Conrad Schulze.

Wer früh für den eigenen Rindenmulchvorrat bestellt, umgeht außerdem mögliche Engpässe der Logistik, wenn es auf die vermehrten Feiertage im Frühjahr zugeht. „Wir machen auch in den Zeiten, in denen die Anfrage besonders hoch ist und der Frachtmarkt gut ausgebucht ist, vieles möglich. Trotzdem wissen wir aus Erfahrung, dass es sich preislich und planungstechnisch für unsere Kunden wirklich lohnt, sich frühzeitig mit Rindenmulch einzudecken“, fasst Conrad Schulze zusammen.

Bei Interesse oder Fragen zum aktuellen Angebot sprechen Sie uns gern an.
Ansprechpartner: Für Ihr individuelles Angebot erreichen Sie unser Team hier.