Kaminholz auf Vorrat

Die kältere Jahreszeit naht, die Nachfrage steigt: Brüning | Euromulch und die zugehörige Kaminholz-Produktionsstätte Timber MacPom in Röbel sind dementsprechend vorbereitet – und raten Interessierten schon jetzt, auf Vorrat einzulagern.

„Wir sind mittendrin in der Saison“, erklärt Nicole Voss. Sie ist Ansprechpartnerin für große Mengen Kaminholz bei Brüning | Euromulch und bemerkt seit Wochen die steigende Nachfrage – und das, obwohl die Holzpreise auf dem Markt gestiegen sind.

„Kaminholz ist dennoch sehr gefragt, vor allem qualitativ hochwertiges“, erklärt Nicole. „Der Trend geht zum regionalen Produkt, das auch seinen gerechtfertigten Preis haben darf. Wir haben einige Kunden, die von günstiger Ware enttäuscht wurden und die jetzt bei uns sehr zufrieden sind.“ Nicole freut sich auch über den Zulauf großer Neukunden in diesem Jahr. „Trotz des warmen Sommers haben wir wirklich schon eine hohe Nachfrage gehabt, die das Vorjahr noch toppt“, sagt sie.

Die Kaminholzproduktionsanlagen in Röbel sind seit 2013 im Besitz der Brüning | Euromulch. Auf dem Produktionsgelände von rund 20.000 m² werden jährlich ca. 35.000 Schüttraummeter ofenfertiges Brennholz angefertigt. Der Aspekt der nachhaltigen Forstwirtschaft steht dabei im Mittelpunkt: Es wird ausschließlich Holz aus regionalen Wäldern für die Kaminholzproduktion eingesetzt. Auf lange Transportwege wird verzichtet.

Direkt auf dem Hof und beim Anbieter Amazon steht kammergetrocknete Buche und Esche, in den Scheitlängen 25 cm und 30 cm, zum Verkauf. Für große Abnahmen steht Nicole Voss (+49 38207 76982-468, nicole.voss@bruening-gruppe.de) zur Verfügung.