Es geht auch anders… mit Pinie

Als Händler haben wir von Brüning | Euromulch zusätzlich zu Rinde aus heimischen Wäldern selbstverständlich auch mediterrane Pinienrinde im Angebot. Diese bringt bekanntlich alle positiven Eigenschaften des heimischen Rindenmulchs mit und ist u. a. besonders beliebt, da sie nicht nur zur Bodenpflege dient, sondern auch als äußerst attraktive Gartendekoration.

Conrad Schulze von Brüning | Euromulch, erklärt: „Wir bieten unseren Kunden sehr gern Pinienrinde als Alternative an, da es aufgrund der aktuellen Lage hinsichtlich COVID-19 hin und wieder zu Engpässen bei der heimischen Rinde kommen kann. Viele Sägewerke steuern ihre Produktion ‚auf Sicht‘, da diese absatzseitig unter dem Einfluss der getroffenen Corona-Maßnahmen steht. Rohstoffseitig haben sie wiederum mit den Folgen des starken Borkenkäferbefalls zu kämpfen.“

Durch unser internationales Netzwerk können wir erfreulicherweise schnell auf diese Art von Marktveränderungen reagieren – ganz im Sinne unseres Grundauftrags. Wir beziehen die Pinienrinde direkt aus Portugal, wo wir uns auch schon einen Eindruck über die Produktion vor Ort verschaffen konnten. Wir vermarkten diese in Deutschland oder beispielsweise auch in Dänemark und Schweden. Je nach Liefermenge erfolgt die Anlieferung des losen Materials im Seecontainer oder im Schubboden auf dem Landweg. Beim Transport im Seecontainer nutzen wir sogenannte Kippchassis. Gesackte Ware befördern wir mit einem Tautliner (Sattelauflieger mit Plane).

Wir freuen uns, unseren Kunden auch in außergewöhnlichen Situationen stets Alternativen bieten zu können und ihnen beratend zur Seite zu stehen. Bei Fragen oder Interesse können Sie sich gerne an unsere Ansprechpartner wenden.