Ein Interview mit Christoph Bahrs

Lieber Christoph,

erzähl doch mal, woher kommst du und was hast du bislang beruflich gemacht?

Ich bin Ur-Bremer, geboren in Bremen und aufgewachsen in Brinkum, wohin es mich nach über 20 Jahren auch wieder gezogen hat. Zuletzt war ich beim WESER KURIER und habe dort in der Vermarktung gearbeitet. Meine Aufgabe war die Betreuung aller Geschäftskunden in einem eigenen Verkaufsgebiet. Davor war ich 7 Jahre lang Vertriebsleiter und Leiter des Projektmanagements in einem international tätigen Messebauunternehmen.

 

Warum bist du nun zur Brüning Group gewechselt und was ist deine Aufgabe?

Um ehrlich zu sein, war hier auch ein wenig der Zufall im Spiel. Ein absolut tolles Erstgespräch mit Martina (Leitung Personal) tat sein Übriges. Ich habe Martina kurz vor ihrem Feierabend erwischt und obwohl ich erst einmal nur Auskünfte über die zu besetzende Stelle wollte, hat sie sich 45 Minuten Zeit für das Gespräch genommen. Das hat mir sehr imponiert. Das Ergebnis dieses Gesprächs war, dass Martina und ich gedacht haben, das muss passen und sie mich bat, umgehend meine Bewerbung einzureichen. Brüning ist mir gegenüber sehr offen, warmherzig und freundlich aufgetreten. Meine beiden Vorstellungsgespräche und der Kennenlerntag mit den Kollegen haben in mir ebenfalls das Gefühl gestärkt „Hier will ich hin, hier kann ich was bewegen“. Am Ende stand relativ schnell fest, dass ich „ein Brüning“ werde.

Ich habe als Key Account Manager die Leitung der Unit „Erdenwerke“ übernommen und ersetze damit Christina Flashar, die jetzt erstmal in Mutterschutz bzw. Elternzeit geht.

 

Was reizt dich an der neuen Aufgabe?

Mein Motto war schon immer das Bremer Kaufmannsmotto „buten un binnen, wagen un winnen“. Brüning hat mir vom ersten Kontakt an vermittelt, dass ich dieses Motto hier leben kann und dass persönliches Engagement und der Wille etwas zu bewegen bei Brüning gefördert werden. Zusammen mit dem unglaublichen Potential, welches mit der Aufgabe verbunden ist, reizt mich das am meisten. Außerdem sind Vertrieb und Kundenbetreuung meine Leidenschaft. Ich liebe es, mich für Ideen und Projekte einzusetzen und dann zu sehen wie diese wachsen.

Ich habe es bisher in meinen verschiedenen Arbeitsstellen immer geschafft, aus Kunden und Lieferanten auch gute Bekannte und Freunde zu machen, das will ich bei Brüning auch erreichen.

Ich werde mich dafür einsetzen, dass sich unsere Kunden- und Lieferantenbeziehungen auf Augenhöhe weiterentwickeln und wir gemeinsam wachsen. Mich reizt außerdem, dass ich in einem jungen, dynamischen Team arbeiten kann, welches klare Ziele verfolgt, hart arbeitet, es aber auch versteht mal ordentlich zu feiern.

 

Mit welchen Herausforderungen siehst du dich konfrontiert und was sind deine Ziele?

Da gibt es einige, zum einen die Einarbeitung, welche in Covid-19-Zeiten doch eher unkonventionell abläuft, zum anderen, dass ich neu bei Brüning bin und mir somit viel Wissen aneignen muss. Außerdem möchte ich, dass meine Mitarbeiter und ich zufrieden sind und abends mit einem Lächeln nach Hause fahren.

Und genau das ist auch eines meiner Ziele. Neben dem obligatorischen Wachstum sowie dem Erreichen und Übertreffen von gesteckten Jahres- oder Langzeitzielen ist es dieser Punkt, der mir sowohl für meine Kollegen als auch für mich am Herzen liegt. Abends nach Hause fahren, den Tag Revue passieren lassen und denken „Heute hat richtig Spaß gemacht“. Gepaart mit wirtschaftlichem Erfolg gibt es in meinen Augen keine bessere Bestätigung für seinen täglichen Einsatz.

 

Herzlichen Dank für das Gespräch und weiterhin viel Spaß und viel Erfolg!