Kaminholz – Noch schnell zugreifen

Die Tage werden nass und kalt. Die Heizperiode ist bereits in vollem Gange. Spätestens jetzt ist es an der Zeit, die Brennholzvorräte für den Winter aufzustocken, um sorglos der Kälte entgegenzusehen. Wir bieten Ihnen die passende Gelegenheit. Denn wir haben noch Restbestände an hochwertigem Kaminholz aus unserer ehemaligen Kaminholzproduktion. Im Zuge der Internationalisierung und der Fokussierung auf unsere Kernprodukte hatten wir uns entschlossen, selbst kein Kaminholz mehr zu produzieren und fahren wir nun die letzten Mengen ab. [weiterlesen]

Streusalz – das weiße Gold der Straße

In der kälteren Jahreszeit mit Temperaturen um den Gefrierpunkt kann Streusalz schnell mal zu einem wertvollen und insbesondere knappen Gut werden. Daher empfiehlt es sich, vorzusorgen und stets einen Vorrat an Streusalz auf Lager zu haben. Sind Straßen, Plätze oder das Firmengelände erstmal vereist, ist es für die Bestellung meist zu spät. Denn schließlich ist das Material das am häufigsten verwendete Streumittel bei Eisglätte. Aufgrund seiner Eigenschaft, eine entstehende Eisschicht schneller aufzulösen bzw. deren Bildung bereits im Voraus zu verhindern, hat sich Streusalz zur Gewährleistung der Sicherheit bei winterlichen Straßenverhältnissen bestens bewährt. [weiterlesen]

Wundervoll spielen mit WONDERFALL

Ab sofort können die Kinder des Kindergartens in Fischerhude wieder unbekümmerter draußen herumtollen. Denn die Spielfläche wird erneuert und zwar mit Unterstützung der Brüning | Gruppe. Dank einer Spende über 20 srm Fallschutzrindenmulch von Arnd Brüning, dem Geschäftsführer der Gruppe, ist aufs Neue für ausreichend Sicherheit beim Spielen gesorgt. Er war auch zusammen mit den Brüning-Mitarbeitern Thomas Cordes und Imran Maqul vor Ort, um die Anlieferung zu begleiten. [weiterlesen]

Rinde an Bord

Bedingt durch die große Nachfrage während des Corona-Lockdowns und durch die anhaltende Trockenheit der letzten Jahre, die zu einem verstärkten Borkenkäferbefall führte, kommt es derzeit immer wieder zu Engpässen im Rindensektor. Um Knappheiten vorzubeugen, d. h. weiterhin lieferfähig für unsere Kunden zu bleiben, haben wir kürzlich knapp 8.500 srm Nadelrohrinde per Schiff aus dem Baltikum importiert. Das Material wurde per Lkw vom Hafen in Lübeck an unseren Standort in Mölln gebracht, unsere Produktionsstätte für Rindenmulch und Rindenprodukte. [weiterlesen]

Erde gut, alles gut

Das Jahr hat zwar gerade erst begonnen, dennoch naht das Frühjahr und somit die Pflanzsaison. Damit diese ihren gewohnten Gang gehen kann und man nicht vor leeren Regalen im Baumarkt oder der Gärtnerei steht, muss die Produktion in den Erdenwerken jetzt Fahrt aufnehmen. In der Winterzeit startet die Vorproduktion, damit zur Pflanzsaison im Frühling ausreichend verschiedene Erden zur Verfügung stehen können. Wir von Brüning | Euromulch tragen ebenfalls unseren Teil dazu bei. Das erste Torfschiff, mit dem einer unserer Hauptabnehmer beliefert wird, ist bereits ausgelaufen und natürlich sind weitere Schiffe geplant. [weiterlesen]

Nicht halbvoll, sondern zweimal voll – Vollversorgung und Vollvermarktung

Wer macht schon gerne halbe Sachen? Wir nicht. Daher möchten wir als Brüning | Gruppe im Rahmen unseres Kerngeschäft in der Versorgung mit und der Entsorgung von Schüttgutrohstoffen auch gerne die „volle“ Verantwortung übernehmen. Unser Versprechen an Kunden besteht aus reibungslosen Abläufen und Verlässlichkeit – Lieferung für Lieferung. Ebenso spielen die Herkunft unserer Produkte und die kontinuierliche Warenverfügbarkeit für uns eine große Rolle. [weiterlesen]

Klimawandel – Zu viel Sonne, Wind und ein Käfer

Überall ist die Rede von Klimawandel. Auf die eine oder andere Art und Weise bekommt ihn jeder bereits deutlich zu spüren, auch wir. Gerade in unserer Branche lassen sich gravierende Auswirkungen feststellen. Beim Handel mit dem Rohstoff Holz sind wir fast täglich mit neuen Herausforderungen konfrontiert: Durch mildere Winter und heißere Sommer verschieben sich Pflanz- und Heizsaisonen, Hitze und Trockenheit setzen Pflanzen und Bäumen zu. Immer häufiger auftretende Stürme verursachen viel Windbruch, wodurch der Wald geschwächt wird. Letztlich ergibt dies perfekte Bedingungen für die verstärkte Vermehrung von Schädlingen. [weiterlesen]

Neue Energie durch Mais

Ausgedörrte Felder, braune Bestände, kaum Kolben, eingerollte Blätter – ein Bild vom Mais, das sich eingeprägt hat. Die Dürre im Sommer des letzten Jahres hatte verheerende Auswirkungen für den Maisanbau und die Ernte. Dies führte dazu, dass bei unseren landwirtschaftlichen Kunden die Nachfrage nach Mais stieg. Immer öfter erhielten wir Anfragen zu Mais. Da wir uns gerne Herausforderungen stellen, haben wir diese in Angriff genommen – gesagt, getan – der Grundstein für den Handel mit Mais war gelegt. [weiterlesen]

Pellets, mit Kompetenz

Wie in vielen Abteilungen der Brüning | Gruppe ist auch in der Sparte Pellets die Ausrichtung klar: internationaler Handel. Neben deutschlandweiten Kooperationen mit Lieferanten und Produzenten und Abwicklungen mit langjährigen Kunden erstreckt sich das etablierte Geschäftsgebiet der Brüning | Euromulch im Bereich Holzpellets inzwischen europaweit. Mitarbeiter Andrey Rivanenkow gibt einen Einblick in seine Arbeit und in die persönliche Haltung, die dabei zählt.

 

 [weiterlesen]

Verkauf von Timber MacPom

Die Brüning | Gruppe fokussiert sich als deutscher Marktführer im Geschäft für energieliefernde Schüttgutrohstoffe und als europaweit handelndes Unternehmen auf ihr klares Ziel, international weiter zu wachsen. In diesem Zuge gewinnt der Ausbau des Produktportfolios und der Kernkompetenzen an Bedeutung. Die eigene Kaminholzproduktion in Röbel an der Müritz und die Marke Timber MacPom wurden hingegen am 3. September an Holz-Maxe Mecklenburg verkauft. [weiterlesen]

Als Gartendekor beliebt: Kiefernrinde zur Beetabdeckung

FrühlingsbeetEs muss nicht immer Pinienrinde sein, wenn es darum geht, das Gartenbeet hochwertig mit dekorativem Mulch zu gestalten. Auch Kiefernrinde in der Körnung 10 – 20 mm erfüllt diese Aufgabe und ist gleichzeitig eine preisgünstigere Alternative. Gerade jetzt im beginnenden Frühjahr, wo es darum geht, die Fläche zwischen Hyazinthe, Narzisse, Tulpe und Co. zu füllen oder den Wurzelbereich eines frisch gepflanzten Gehölzes abzudecken, stehen viele Gartenbesitzer vor der Frage, welches Material sich dafür am besten eignet. Doch wo genau liegt eigentlich der Unterschied zwischen Kiefern- und Pinienrinde als Mulchmaterial? [weiterlesen]

Hackschnitzel als Reitbodenbelag – eine clevere Alternative

Reitboden5Ein Sprichwort besagt: „Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde.“ Doch damit auch die Pferde das Training mit dem Reiter genießen können, ist ein passender Reitbodenbelag nötig. Hackschnitzel sind eine gute und günstige Alternative unter den in Frage kommenden Materialien. [weiterlesen]

Natürlicher Spielplatzbelag: Fallschutz aus Hackschnitzel & Rindenmulch

Holzhackschnitzel und Rindenmulch eignen sich bestens als Fallschutz für Spielplätze und überzeugen auch in weiteren Disziplinen. Damit Kinder auf Spielplätzen optimal vor kleinen und größeren Verletzungen geschützt sind, muss der Boden des Spielplatzes aus dem passenden Material bestehen. Bis zu einer Fallhöhe von 60 cm sind Stein- und Betonböden erlaubt, bei Fallhöhen bis zu 150 cm genügt nach DIN-Vorschrift Rasen. [weiterlesen]