Energie aus Landschaftspflegematerial

Holzmenge und Qualität entscheiden

Wir sind Ihr deutschlandweiter Abnehmer von Landschaftspflegematerial. Egal ob das Material im Garten- und Landschaftsbau oder bei Forst- oder Baumpflegearbeiten anfällt, allein die Qualität und die Menge sind für uns entscheidende Faktoren.

Wir nutzen das Landschaftspflegematerial, um deutschlandweit Biomasseheizkraftwerke mit Restholz für die Energie- und Wärmegewinnung zu versorgen. Bei der Mobilisierung dieser Rohstoffe, der Abnahme und der Lieferung können wir auf eine umfassende Unterstützung von unseren Forstexperten zurückgreifen und somit einen qualitativ hochwertigen Standard garantieren.

Herkunft

Als Landschaftspflegematerial oder Landschaftspflegeholz lassen sich Ast- und Strauchschnitt sowie alle organischen Reste bezeichnen, die bei der Pflege von öffentlichen Grünflächen wie z. B. Parkanlagen oder Siedlungs- und Verkehrsflächen anfallen.

Ebenso als Energieholz verwertbar ist Material, das bei Maßnahmen im Rahmen des Bundesnaturschutzgesetzes gewonnen wird sowie Schnittgut, das bei der Pflege von Feld- und Ufergehölzen, Windschutz- bzw. Feldhecken zusammenkommt.

Anforderungen für die thermische Nutzung

Damit der Ast- und Strauchschnitt für die thermische Nutzung im Biomasseheizkraftwerk einsetzbar ist, muss das Material frei von Fremdstoffen wie Metall, Erde, Steinen, Wurzeln, Laub, Altholz, Grasschnitt und ähnlichem sein.

In der Regel verarbeiten wir Straßenbegleitholz oder Holz aus Knickpflegemaßnahmen direkt vor Ort zu Hackgut und liefern es zu unseren Biomasseheizkraftwerks-Vertragspartnern in der Region. Auf diese Weise vermeiden wir lange Transportwege und setzen auf eine regionale Rohstoffverwertung.

Anforderungen für die Abholung

Zum optimalen Ablauf der Prozesskette müssen folgende Rahmenbedingungen gegeben sein:

Die Lagerung des Landschaftspflegematerials muss so erfolgen, das unsere LKWs ganzjährig den Lagerplatz sowie die An- und Abfahrtswege befahren können und eine möglichst kurze Entfernung zum öffentlichen Straßennetz gegeben ist. Zusätzlich sollte ausreichend Maschinenstellfläche für den Hacker vorhanden sein.

Service für Kommunen

Für Kommunen haben wir ein besonderes Konzept entwickelt, das sich als sehr praktikabel erwiesen hat. Gerade in Städten und Gemeinden fallen durch Pflegearbeiten im öffentlichen Grün große Mengen Ast- und Strauchschnitt an. Diese Quellen machen wir uns zunutze und streben feste Partnerschaften mit Kommunen an.

Wenn Sie Ihre bisherigen kommunalen Ausgaben für die Entsorgung des Ast- und Strauchschnitts durch Drittbetriebe senken wollen, sind wir Ihr Ansprechpartner. Je nach Qualität des Schnittguts unterbreiten wir Ihnen eine lohnenswerte und gewinnbringende Alternative zu dem teuren Verkauf der Holzreste an ein Entsorgungsunternehmen.

Sparen Sie Kosten und leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Energiewende, indem Sie die regionale Stromerzeugung aus nachwachsenden Rohstoffen unterstützen. Wir informieren Sie gern über Details!

Anfrage und Kontakt

Für Fragen rund um das Thema nachwachsende Rohstoffe oder eine fachgerechte Beratung stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Wir sind Ihr zuverlässiger Biomasse-Partner und finden immer eine passende Lösung! Sie erreichen uns unter 04293 78 94 320 oder über unser Formular.







* Pflichtfelder