Nagelschrott

Ein Nebenprodukt, das uns interessiert

Eine einfache und schnelle Möglichkeit Holz mit Holz zu befestigen, ist eine Nagelverbindung. Doch was passiert mit den Metallen, wenn das Holz eines Tages entsorgt wird? Metallreste werden bei der Altholzaufbereitung gezielt aussortiert.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, dieses Nebenprodukt bei den Recyclinghöfen abzuholen und gezielt an Betriebe weiterzuleiten, die sich auf eine Weiterverwertung spezialisiert haben.

Herkunft

Palettenindustrie
Die Verbindungen zwischen Holz und Metall kommt am häufigsten in der Palettenindustrie und bei diversen Bauprojekten zum Einsatz.

Sperrmüll
Auch bei der Aufbereitung von Möbeln aus dem Sperrmüll fällt regelmäßig Nagelschrott an.

Holz trifft Metall
Im Detail sind es Scharniere, Schraub- und Nagelverbindungen, die sich unter dem Begriff Nagelschrott wiederfinden.

Verwertung

Altholzaufbereitung
Nagelschrott wird in den meisten Fällen bei der Altholzaufbereitung gewonnen. Das Material durchläuft dabei den Schredder und den Metallabscheider.

Trennung Holz / Metall
Auf diese Weise werden die Holzfraktionen von den Metallen getrennt. Die herausgefilterten Metallstücke haben allerdings immer noch eine Holzanhaftung von 30 bis 40 Prozent. Sie müssen noch einmal gesondert aufbereitet werden, um wirklich frei von Holzresten zu sein.

Gesonderte Aufbereitung
Dies geschieht in einem Prall Reaktor. Das reine Metall geht schließlich zurück in die Metallproduktion, während das Altholz je nach Qualität dem Stoffkreislauf bzw. der thermischen Verwertung zugeführt werden kann.

Anfrage und Kontakt

Auf Ihrem Recyclinghof türmen sich nach der Altholzaufbereitung die Nagelschrottreste? Das muss nicht sein, denn wir holen das Material direkt bei Ihnen ab. Ein Anruf genügt. Sie erreichen uns unter der Nummer 04293 78 94 340 oder schriftlich über unser Formular.

* Pflichtfelder