Gewerbeabfälle - Industrieabfälle

Thermische Verwertung als Alternative zur Sondermülldeponie

Gewerbe- und Industrieabfälle sind produktionsbedingte Abfälle, die in den Sektoren Handwerk, Handel, Industrie und Dienstleistungen anfallen. Häufig handelt es sich dabei um Sondermüll, der nur auf speziellen Sondermülldeponien gelagert oder durch eine besondere Verbrennungsanlage entsorgt werden kann.

Herkunft

Vom Bau
Bauschutt, Abbruchabfälle und Erdaushub machen einen großen Anteil in der Kategorie Industriemüll aus.

Kunststoffverpackungen
Hinzu kommen Krankenhausabfälle und Verpackungsmaterialien aus Kunststoff.

Chemische Komponenten
Aber auch Abfälle aus den Branchen Bergbau, chemische Industrie und der Baustoffindustrie zählen zum Industriemüll.

Verwertung

Recycling
Um die Kreislaufkette aufrecht zu erhalten, wird im ersten Schritt versucht, Industrieabfälle zu recyceln.

Rückführung in Werkstoffkreislauf
Bei Stoffen aus der chemischen oder der Baustoffindustrie gelingt das in vielen Fällen, sie werden wieder in den Wertstoffkreislauf eingebracht.

Thermische Nutzung
Nicht recycelbares Material wird für die thermische Verwertung in Müllverbrennungs- oder Ersatzbrennstoff-Anlagen genutzt.

Anfrage und Kontakt

Wir sind Ihr Ansprechpartner für die Entsorgung von Gewerbe- und Industrieabfällen. Die Mindestabnahmemenge liegt bei einer LKW-Ladung. Unter der Rufnummer 04293 78 94 340 stehen wir Ihnen gern für Rückfragen zur Verfügung. Auch für Abfälle wie z. B. Gips, Papier oder Kunststoff finden wir individuelle Lösungen. Ihre Anfrage genügt.

* Pflichtfelder